Dienstag, 19.06.2012

Green-IT ist mehr als nur Energieeffizienz

PENTA-Produkte sind nicht nur Innovativ, qualitativ hochwertig und zukunftsorientiert sondern setzten auch neue Umweltstandards

Der Begriff „Green-IT“ ist heutzutage in aller Munde. So wichtig angesichts des bevorstehenden Klimawandels jeder noch so kleine Beitrag zum Klimaschutz auch ist, muss man doch aufpassen, dass das Schlagwort Umweltschutz nicht bloß zur Marketing - Farce verkommt. Das Thema Green-IT eignet sich nicht für schrille Werbe-aussagen, sondern muss vielmehr mit der gebührenden Ernsthaftigkeit und Sorgfalt allumfassend betrachtet werden.

Das Label Green-IT gilt für viele Hersteller von Computersystemen und -komponenten heute als wichtiges Verkaufsargument, Produkte ohne eine solche Bezeichnung drohen schnell als Ladenhüter zu enden. Doch dabei schmücken viele System-Hersteller ihre Produkte mit fremden Federn. Denn die eventuell gesteigerte Umweltfreundlichkeit der Produkte beruht zunächst nicht auf der speziellen Entwicklung der PC-Systeme, sondern auf der Forschung der Chiphersteller. Diese bieten mit jeder neuen Chip-Generation nicht nur immer schnellere, sondern auch verbrauchsärmere Prozessoren. Eine gesteigerte Energieeffizienz beruht also schlichtweg auf der Nutzung der neusten Komponenten. Wenn aber der Einbau energieeffizienter CPUs der hinreichende Grund für das Prädikat Green-IT ist, könnte man also im Umkehrschluss behaupten, dass jeder PC, der auf die neuste Prozessortechnik setzt, auch „grün“ ist.

Das ist natürlich absurd und zeigt, dass diese eindimensionale Herangehensweise an das Thema Green-IT viel zu kurz greift. Echte „Grüne Technologie“ bietet mehr als nur geringeren Stromverbrauch. Zumal beim Gesamtverbrauch - beispielsweise eines Krankenhauses - andere Stellschrauben als die IT, wie etwa die Wärme bzw. Kühlung, ein viel höheres Einsparpotenzial besitzen. Eine umweltfreundliche IT-Lösung darf Mensch und Umwelt nicht belasten. Auch die Nachhaltigkeit mit Faktoren wie Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ist entscheidend.

Weg-Werf-PCs belasten die Umwelt schwer

Was hilft ein noch so sparsamer PC der Umwelt, wenn er nach nur kurzer Einsatzzeit bereits kaputt geht und komplett ausgetauscht werden muss? Die Antwort muss knallhart ausfallen: Nichts! Die Herstellung und Entsorgung von PC-Systemen verbraucht eine große Menge an Rohstoffen und belastet die Umwelt und schlägt mit knapp 2% der weltweiten CO2-Emissionen zu Buche: Das entspricht in etwa dem Ausstoß des oft als „Klimakiller“ verdammten internationalen Flugverkehrs. Dazu kommt noch der Verbrauch natürlicher Ressourcen für den Bau der Systeme und mögliche Umweltbelastung durch schwer abbaubare Stoffe bei der Entsorgung. Wirklich umweltfreundlich wären also PCs, die nicht auf eine kurze Lebensdauer ausgerichtet, sondern langlebig sind. Sollte trotz der hohen Zuverlässigkeit ein PC dennoch einmal ausfallen bzw. performantere Systemkomponenten, wie Prozessoren, benötigt werden, wäre ein modulares Hardwaredesign ideal.

Dadurch können einzelne Module separat ausgetauscht, das Gesamtsystem weiterverwendet werden. Das spart Herstellungs- und Entsorgungsmaterial.

Im Vergleich zur Ersatzbeschaffung eines kompletten PCs fallen durch einen modularen Austausch zudem bis zu 75 % weniger Kosten an. Ausfälle oder Beschädigungen müssen nicht nur systemimmanent sein. Kraft- oder Umwelteinwirkung von außen setzen den PCs zu. Daher ist die robuste Auslegung der Systeme wichtig, schließlich sind die eingesetzten Geräte stärkeren Belastungen ausgesetzt, als ein gewöhnlicher Büro-PC. Daher muss die Technik durch ein widerstandsfähiges Gehäuse – z.B. aus Aluminium – geschützt werden, das den PC unempfindlich gegenüber Stößen und Vibrationen macht und einen Einsatz im erweiterten Temperaturbereich von 0º bis 50º C ermöglicht.

GREEN IT
ist ein patentiertes Produktlabel (Patent Nr. 30 2010 021 799), mit dem Penta seine besonders umweltbewussten Produkte auszeichnet. Der Begriff Green steht dabei für:

Germfree,

Resource-saving,

Ecological,

Economical,

Noiseless.

Dieses Akronym macht zugleich deutlich, dass „Green-IT“ bei Penta mehr ist, als nur der Einsatz neuer, sparsamerer Prozessoren. Vielmehr beruhen die Penta GREEN PCs auf einem ganzheitlichen und nachhaltigen Umweltkonzept, das neben der Leistungsaufnahme des Geräts auch die Herstellung, Entsorgung und Wartung unter dem Aspekt der Umweltverträglichkeit betrachtet. Zudem senken die Penta GREEN PCs durch ihr keim- und staubfreies Gehäuse sowie dem lüfter- und geräuschlose Betrieb die Belastung der direkten Umwelt.

 

Artikel als PDF

 

Interview zu GREEN IT als PDF


Flash ist Pflicht!

Mediathek

Hier finden Sie unsere Videos sowie unsere Broschüren zum Download

Newsletter

Wir möchten, dass Sie auf dem Laufenden sind. Aktuelle News zu unseren Produkten und unseren Events finden Sie hier:

13.11. - 16.11.2017

Medica 2017

Sie finden uns in Halle 10 - Stand F40
Düsseldorf